Serge AMARGER

Mes tableaux n'ont de valeur que par le regard des autres...

Nach der Kunstschule «  Ecole d’arts décoratifs » von Limoges und eine Ausbildung als Kunstrestaurator in Narbonne geht Serge Amarger Richtung Toulouse wo er in ein Künstlerdorf « Châtel -Montagne » in den Bourbon Bergen einzieht. Als erfahrenerer Aquarellist, beschäftigt sich der Figurative Maler mit verschiedene Techniken so wie Pastell,Tinte und Öl. Durch seine Neugier und seine Art sich fortdauernd in Frage zustellen führte diesen Weg wie selbstverständlich zur Abstraktion. Durch nicht figuratives malen entstehen neue Emotionen und bildnerische Erfahrungen die im Laufe der Kreation immer deutlicher erkennbar werden, ohne sich nach die sogenannte Codes des Realismus zu richten. Serge Amarger verlässt die Auvergne und zieht nach Montdragon etwa 20 Minuten von Albi entfernt. Er veranstaltet Malkurse, sowie auch Stages: http://www.artstage.fr/annuaire/atelier_galerie_serge_amarger-1317-0.html

Ausstellugen

SIAC - Marseille 13
Salle des Editions - Gordes 84
art3f - Lyon 69
Art en Capital - Grand Palais - Paris 16e
Hôtel de Maleville - Sarlat 24
Salon international - Bourges 18 1er Prix
Groupe 9+ - Montluçon 03
Artistes d'Auvergne - Clermont-Ferrand 63
Carrefour des Arts - Chamalières 63 1er Prix
Les Arts Abstraits - Crillon le Brave 84
Salon international - Meillant 18
Les arts Bourbonnais - Vichy 03 1er Prix
Festival "Jazz'Up"

(Suite)